Immer mehr Veranstalter gewähren Stornos für Asien-Reisen

0
104
Sprunghafter Anstieg der Neu-Infektionen

 
 
 

Das Coronavirus hält offenbar viele Kunden davon ab, ihre Reisepläne für Asien jetzt in eine konkrete Buchung umzuwandeln. Daher reagieren immer mehr Veranstalter und gewähren kostenlose Stornierungen und Umbuchungen nicht nur für China. Indes nähert sich die Zahl der Fälle der 40.000er-Marke.

TUI bietet für alle Neubuchungen bis Ende März eine kostenlose Stornomöglichkeit. Sie gilt für über ein Dutzend asiatische Länder wie Thailand, Singapur oder Vietnam. Kunden können bis 30 Tage vor Abflug kostenlos zurücktreten. Der Reisezeitraum ist bis Ende August beschränkt. Für Buchungen vor dem 5. Februar gilt das Stornorecht nicht.

Die TUI-Tochter Gebeco hat eigene Regeln. Hier gilt der Reisezeitraum bis Ende des Jahres.

Bei Ikarus Tours können Asien-Reisen bis 45 Tage vor Abreise kostenfrei umgebucht werden. Die gilt für Reisen bis Ende des Jahres für insgesamt 13 Länder.

Der Asien-Spezialist Airways Travel lässt bei Zuspitzung der Coronavirus-Lage bis vier Wochen vor Abreise stornieren. Das gilt bis Ende August.

DER Touristik hatte eine Kulanz-Regelung schon früher angekündigt. Hier können Reisen bis zwei Wochen vor Abreise storniert werden, allerdings für weniger Länder.