113 Jahre: Ältester Mann der Welt in Japan gestorben

0
1139
(FILES) This file photo taken on April 10, 2018 shows Masazo Nonaka of Japan, then aged 112, smiling after being awarded the Guinness World Records' oldest male person living title in Ashoro, Hokkaido prefecture. - "World's oldest man" Masazo Nonaka, who was born just two years after the Wright brothers launched humanity's first powered flight, died on January 20, 2019 aged 113, Japanese media said. (Photo by JIJI PRESS / JIJI PRESS / AFP) / Japan OUT

 
 
 

TOKIO. Der älteste Mann der Welt, der Japaner Masazo Nonaka, ist im Alter von 113 Jahren gestorben.

Das teilte seine Familie am 20. Januar mit. Das Guinness-Buch der Rekorde hatte Nonaka im April 2018 als ältesten Mann der Welt anerkannt.

Er kam am 25. Juli 1905 auf Japans nördlichster Hauptinsel Hokkaido zur Welt, in dem Jahr, in dem Albert Einstein seine Relativitätstheorie veröffentlichte. Nonaka, der mit seiner 1992 verstorbenen Frau zwei Söhne und drei Töchter hatte, lebte in seiner Heimatstadt Ashoro bei seiner Familie.

Baden in heißer Quelle

Ihr Zuhause ist eine ebenfalls mehr als 100 Jahre alte Herberge mit heißer Naturquelle, die Nonaka leitete. In der Quelle badete er auch in seinen letzten Lebensjahren gerne einmal in der Woche, wie seine Familie schilderte.

Japan ist berühmt für die hohe Lebenserwartung seiner Bürger. Ende 2018 zählte die weltweit drittgrößte Volkswirtschaft 70.000 Menschen im Alter von 100 oder mehr Jahren. Die meisten sind Frauen. Zur Langlebigkeit tragen die gesunde Küche, Fortschritte in der Medizin und ein gestiegenes Gesundheitsbewusstsein bei.

Vorheriger ArtikelAsien-Cup: Vietnam, China und Iran ziehen ins Viertelfinale ein
Nächster ArtikelOffensive in Asien: Stadler plant Bau einer Fabrik in Indonesien