Es hat die Größe einer Boeing 737, kann einen halben Tag in der Luft bleiben und auf dem Wasser landen: China hat das weltgrößte Wasserflugzeug entwickelt.


Unter großem Jubel wurde das größte Amphibienflugzeug nach seinem Jungfernflug empfangen. Viele Menschen, darunter einige Mitarbeiter des staatlichen Flugzeugbauers Aviation Industry Corporation of China (Avic) schwenkten chinesische Fahnen, als die Maschine nach ihrem einstündigen Rundflug über die Landebahn rollte.


Das Flugzeug vom Typ AG600 startete in der südlichen Stadt Zhuhai in der Provinz Guangdong, wie die staatliche Nachrichtenagentur Xinhua meldete. Das staatliche Fernsehen übertrug den Start live.


Das neue Wasserflugzeug ist mit seiner Länge von 37 Metern etwa so groß wie eine Boeing 737 und für 50 Passagiere ausgelegt. Damit ist die Turboprop-Maschine deutlich größer als jedes andere Flugzeug, das sowohl auf dem Rollfeld als auch auf dem Wasser landen kann. Seine Flügelspannweite beträgt 38,8 Meter. Die 53 Tonnen schwere Maschine hat eine Reichweite von bis zu 4500 Kilometern und kann zwölf Stunden in der Luft bleiben.


Die Entwicklung ist der jüngste Schritt Chinas bei der Modernisierung des Militärs. Das Flugzeug wurde nicht für militärische Zwecke gebaut, heißt es. Es sei für Rettungseinsätze auf See sowie für Löscharbeiten bei Waldbränden gedacht.






Über AdriaMediaGroup:

Seit 1999 bilden Online-Magazine das Fundament unseres Unternehmens. Dank unser regelmäßigen Markt- und Zielgruppenanalysen kennen wir unsere Leserinnen und Leser sehr gut und wissen genau, was diese von unseren Magazinen erwarten. Mit renommierten Nachrichtenagenturen wie dpa und AFP ergänzen wir die uns zur Verfügung stehenden Informationsquellen aus Politik und Wirtschaft. Stetig entwickeln wir unsere Magazine weiter und kreieren immer wieder neue Online-Magazine, die speziell auf das entsprechende Marktumfeld angepasst sind. Ob das kleine Nischenmagazin, ein Wirtschaftsjournal im Internet oder ein Tageszeitung im Internet. Mit über 45 Millionen Seitenaufrufen pro Monat (quelle: PIWIK September 2016), zeigt sich dass unsere aktuellen Magazine vom Publikum sehr gut angenommen werden. In den 17 Jahren unserer verlegerischen Tätigkeit mussten wir uns bis heute weder einem Abmahnverfahren stellen noch jemals einen Widerruf veröffentlichen. Entgegen anderer Verlage basiert unsere Berichterstattung auf seriöser Recherche und reinen Fakten. Wir sehen in grundsolider Berichterstattung auch heute noch die Zukunft unserer Arbeit.

Die AdriaMediaGroup ist seit 1999 auf dem internationalen Markt tätig. Derzeit publiziert die ADMG auf dem deutschsprachigen Markt über 80 Online-Magazinen aus unterschiedlichsten Themenbereichen. Alle Zeitschriften werden von unserem eigenem Redaktionsteam regelmässig aktualisiert.