Nordkorea vs. USA: Russland bietet sich als Vermittler im Atomkonflikt an

0
605
Russia's Foreign Minister Sergei Lavrov prpares for a photo opportunity ahead of a meeting of OSCE Foreign Ministers in Vienna, Austria, December 7, 2017. REUTERS/Leonhard Foeger

Russlands Außenminister Lawrow hat im Atomkonflikt zwischen den USA und Nordkorea an seinen amerikanischen Kollegen Tillerson appelliert: Pjöngjang wolle mit Washington verhandeln. Das Land fordere Sicherheitsgarantien.

Die nordkoreanische Führung sucht nach russischen Angaben das direkte Gespräch mit den USA. „Wir wissen, dass Nordkorea vor allem mit den USA über Sicherheitsgarantien für sich sprechen möchte“, sagte Außenminister Sergej Lawrow der Nachrichtenagentur Interfax zufolge.

Russland sei bereit, derartige Verhandlungen zu unterstützen, zitierte Interfax Lawrow weiter, der sich beim OSZE-Treffen in Wien an seinen US-Kollegen Rex Tillerson wandte. Nordkorea hatte am späten Mittwochabend erklärt, ein Krieg mit den USA sei wohl unausweichlich.

Die Spannungen auf der koreanischen Halbinsel haben sich in den vergangenen Monaten erhöht. Nordkorea testete unter Verletzung von Resolutionen des UN-Sicherheitsrates Raketen und Atomwaffen. Am Montag begannen die USA und Südkorea ein großangelegtes Militärmanöver.