Verluste bei Techaktien drücken Tokioter Werte

0
557

Die Anleger in Asien haben es ihren Kollegen an der Wall Street gleichgetan: Sie trennten sich von Technologieaktien. Zu den Verlierern im High-Tech-Sektor zählten die Anteilsscheine von Tokyo Electron und Panasonic.

Tokio. Die Tokioter Börse hat am Donnerstag belastet von Verlusten bei Technologieaktien nachgegeben. Der Nikkei der 225 führenden Werte sank bis zum späten Vormittag 0,2 Prozent auf 22.557 Punkte. Der breiter gefasste Topix verringerte sich um 0,1 Prozent auf 1783 Zähler.

Wie bereits an der New Yorker Börse trennten sich viele Marktteilnehmer von Technologieaktien. Manche Investoren schichteten Geld aus den Überfliegern der vergangenen Monate in Finanzwerte um. Zu den Verlierern im High-Tech-Sektor zählten die Anteilsscheine von Tokyo Electron mit einem Abschlag von 2,3 Prozent und Panasonic mit einem Minus von 1,8 Prozent.

Auftrieb erhielten die Finanztitel von Spekulationen auf Zinserhöhungen und eine Deregulierung der Branche. Bei den Banken standen Aktien von Mitsubishi Financial mit einem Aufschlag von 2,4 Prozent auf der Gewinnerseite.

Der Euro legte im fernöstlichen Handel zum Dollar leicht zu. Die europäische Einheitswährung kostete zuletzt 1,1854 Dollar. Zum Yen stieg die US-Währung minimal auf 112,00 Yen. Der Schweizer Franken notierte bei rund 0,9836 Franken je Dollar und bei etwa 1,1671 Franken je Euro.