Bangkok – Die Stadt hat seinen Titel als meistbesuchte Stadt der Welt im zweiten Jahr in Folge durch den „Mastercard Global Destination Cities Index“ behalten.


Der Gouverneur von Bangkok, Pol. General Asawin Kwanmuang, erhielt eine Plakette von Donald Ong, Mastercard Ländermanager für Thailand und Myanmar, in der Bangkok City Hall. Der „Global Destinations Cities Index“ der Mastercard hat Bangkok mit 19,41 Millionen Besuchern im vergangenen Jahr zur meistbesuchten Stadt der Welt erklärt, gefolgt von London. Das Ranking umfasst die 132 Top-Zielstädte der Welt.


Pol. General Asawin sagte, er sei bereit, voranzukommen und Thailands Hauptstadt zu helfen, den Titel für das dritte Jahr in Folge beizubehalten, indem sie das Leben zu schützen und die Sicherheit von Touristen gewährleisten. Er hat die Thailänder aufgefordert, Touristen nicht auszunutzen und hat sich mit dem Metropolitan Police Bureau und dem Tourist Police Bureau abgestimmt, um ihnen weiterhin Hilfe zu leisten.


Im Jahr 2016 begrüßte Bangkok 19,4 Millionen internationale Übernachtungsgäste und belegte mit 14,08 Milliarden US-Dollar den fünften Platz bei den internationalen Übernachtungsausgaben.


Erholung und Urlaubwar bei 88,6% der Besucher der Hauptzweck und damit deutlich mehr als Geschäftsreisende (11,4%).






Über AdriaMediaGroup:

Seit 1999 bilden Online-Magazine das Fundament unseres Unternehmens. Dank unser regelmäßigen Markt- und Zielgruppenanalysen kennen wir unsere Leserinnen und Leser sehr gut und wissen genau, was diese von unseren Magazinen erwarten. Mit renommierten Nachrichtenagenturen wie dpa und AFP ergänzen wir die uns zur Verfügung stehenden Informationsquellen aus Politik und Wirtschaft. Stetig entwickeln wir unsere Magazine weiter und kreieren immer wieder neue Online-Magazine, die speziell auf das entsprechende Marktumfeld angepasst sind. Ob das kleine Nischenmagazin, ein Wirtschaftsjournal im Internet oder ein Tageszeitung im Internet. Mit über 45 Millionen Seitenaufrufen pro Monat (quelle: PIWIK September 2016), zeigt sich dass unsere aktuellen Magazine vom Publikum sehr gut angenommen werden. In den 17 Jahren unserer verlegerischen Tätigkeit mussten wir uns bis heute weder einem Abmahnverfahren stellen noch jemals einen Widerruf veröffentlichen. Entgegen anderer Verlage basiert unsere Berichterstattung auf seriöser Recherche und reinen Fakten. Wir sehen in grundsolider Berichterstattung auch heute noch die Zukunft unserer Arbeit.

Die AdriaMediaGroup ist seit 1999 auf dem internationalen Markt tätig. Derzeit publiziert die ADMG auf dem deutschsprachigen Markt über 80 Online-Magazinen aus unterschiedlichsten Themenbereichen. Alle Zeitschriften werden von unserem eigenem Redaktionsteam regelmässig aktualisiert.