Asien-Börsen ziehen ins Minus

0
594

Die asiatischen Börsen drehen nach anfänglichen Gewinnen zu Wochenbeginn ins Minus.

– Der 225 Werte umfassende Nikkei-Index fällt im frühen Handel um 0,3 Prozent auf 22.475 Punkte. Der breiter gefasste Topix-Index verliert 0,1 Prozent auf 1778 Zähler.

– Händler verweisen vor allem auf die üblichen Deviseneffekte: Der etwas stärkere Yen drücke auf die Stimmung, heißt es. Ein starker Yen macht Waren japanischer Hersteller auf dem Weltmarkt teurer, was die Ertragsperspektiven verdüstert.

– Nach unten geht es allerdings auch an den Aktienmärkten in China. Der CSI300-Index zum Beispiel gibt um mehr als ein Prozent nach. In Hongkong liegt der Hang-Seng-Index rund 1,2 Prozent im Minus.