Bangkok – Gegen elf Fußballer und Schiedsrichter sowie einen Clubchef wurden Ermittlungen eingeleitet, weil der Vorwurf im Raum steht, dass Ergebnisse der Spiele vor Spielbeginn abgesprochen wurden.


Polizeichef Chakthip Chaijinda sagte, es handle sich um einen historischen Fall. „Wir glauben, dass die Gruppe ziemlich groß sein könnte, weil sie schon so lange Ergebnisse manipulieren.“


Den Verdächtigen wird vorgeworfen, zumindest in der letzten Saison Ergebnisse abgesprochen zu haben. Die zwölf sollen Geld erhalten haben, um das Spielergebnis zu beeinflussen oder dies auch mit Hilfe Dritter zu erreichen. Bei jedem Spiel, das manipuliert wurde, sollen mindestens fünf oder sechs Personen für „das richtige Ergebnis“ gesorgt haben.


Laut Polizeigeneral Chakthip soll es sich um ein Netzwerk handeln, das es im ganzen Land gibt.


Der Präsident des thailändischen Fußballverbandes, Somyot Poompunmuang, sagte dass bislang niemand das Problem angegangen sei aus Angst vor Konfrontationskurs mit einflussreichen Personen.


Er berichtete, dass Druck ausgeübt wurde, wollte man bei den Manipulationen nicht mitmachen. Schiedsrichter wurde dann weniger Gehalt gezahlt oder sie durften am Training nicht teilnehmen, was schlecht für ihre Karriere war.






Über AdriaMediaGroup:

Seit 1999 bilden Online-Magazine das Fundament unseres Unternehmens. Dank unser regelmäßigen Markt- und Zielgruppenanalysen kennen wir unsere Leserinnen und Leser sehr gut und wissen genau, was diese von unseren Magazinen erwarten. Mit renommierten Nachrichtenagenturen wie dpa und AFP ergänzen wir die uns zur Verfügung stehenden Informationsquellen aus Politik und Wirtschaft. Stetig entwickeln wir unsere Magazine weiter und kreieren immer wieder neue Online-Magazine, die speziell auf das entsprechende Marktumfeld angepasst sind. Ob das kleine Nischenmagazin, ein Wirtschaftsjournal im Internet oder ein Tageszeitung im Internet. Mit über 45 Millionen Seitenaufrufen pro Monat (quelle: PIWIK September 2016), zeigt sich dass unsere aktuellen Magazine vom Publikum sehr gut angenommen werden. In den 17 Jahren unserer verlegerischen Tätigkeit mussten wir uns bis heute weder einem Abmahnverfahren stellen noch jemals einen Widerruf veröffentlichen. Entgegen anderer Verlage basiert unsere Berichterstattung auf seriöser Recherche und reinen Fakten. Wir sehen in grundsolider Berichterstattung auch heute noch die Zukunft unserer Arbeit.

Die AdriaMediaGroup ist seit 1999 auf dem internationalen Markt tätig. Derzeit publiziert die ADMG auf dem deutschsprachigen Markt über 80 Online-Magazinen aus unterschiedlichsten Themenbereichen. Alle Zeitschriften werden von unserem eigenem Redaktionsteam regelmässig aktualisiert.