Indonesiens Parlamentssprecher festgenommen

0
629

Politiker soll Gelder aus Staatsfonds entnommen haben

Jakarta – Indonesiens Parlamentssprecher Setya Novanto ist wegen Korruption beschuldigt worden. Nach Angaben der Behörden vom Montag wurde er am Sonntag für Befragungen festgenommen. Novanto und weitere Politiker sollen Bestechungsgelder angenommen und dem Staat einen Schaden von 170 Millionen Dollar (etwa 140 Millionen Euro) zugefügt zu haben. Sein Anwalt wies die Vorwürfe zurück.

Der Skandal war Anfang des Jahres ans Licht gekommen und hatte im korruptionsgeplagten Indonesien hohe Wellen geschlagen.

Den Vorwürfen zufolge soll Novanto Gelder aus einem Staatsfonds entnommen haben, der zur Ausstellung neuer Personalausweise aufgelegt worden war. Der einflussreiche Politiker der Golkar-Partei war schon in der Vergangenheit in Korruptionsskandale verwickelt. 2015 hatte er seinen Sprecherposten wegen des Vorwurfs der Erpressung vorübergehend abgeben müssen.