Auftrieb an der Tokioter Börse

0
640

Angetrieben von Finanztiteln wie Softbank legt der Nikkei im Mittagshandel am Mittwoch gut zu. Die Anleger in Fernost hoffen auf ein Anziehen der Weltwirtschaft.

Tokio. Die Hoffnung auf ein Anziehen der Weltwirtschaft hat dem Aktienmarkt in Tokio am Mittwoch Auftrieb gegeben. Der 225 Werte umfassende Nikkei-Index lag im Verlauf 0,8 Prozent höher bei 22.603 Punkten. Der breiter gefasste Topix-Index stieg um 0,6 Prozent auf 1781 Zähler.

Die Börse in Shanghai lag 0,5 Prozent im Plus. Der Index der wichtigsten Unternehmen in Shanghai und Shenzen gewann 0,4 Prozent. Der MSCI-Index für asiatische Aktien außerhalb Japans stieg um 0,7 Prozent.

Ein Euro wurde mit 1,1738 Dollar bewertet, kaum verändert zum späten New Yorker Handel. Der Dollar wurde mit 112,29 Yen gehandelt.

Unter den Einzelwerten in Japan waren Nippon Paint vom Handel ausgesetzt. Zuvor hatten Insider gesagt, der Farben-Hersteller wolle den US-Rivalen Axalta kaufen. Eigentlich war Axalta mit die niederländischen Akzo Nobel in Fusionsgesprächen. Beide hatten aber am Dienstagabend mitgeteilt, die Verhandlungen hätten nicht zum Erfolg geführt.