Bangkok – Die Sondereinheit der Polizei (DSI) warnte thailändische Masseusen vor der Arbeit als traditionelle Masseusen in Südkorea. Häufig müssen sie sich dort für Sexnetzwerke prostituieren.


DSI-Chef Polizeioberst Paisit Wongmuang sagte, dass in Südkorea das Massieren keine legale Beschäftigung sei, daher sollten sich Thaifrauen vor Kriminellen vorsehen, die sich ganz unschuldig geben und vor allem über soziale Netzwerke versuchen Frauen für die Arbeit in Südkorea anzuwerben.


Angeblich soll eine wachsende Anzahl von Thais nach Südkorea gelockt und dort zur Prostitution gezwungen werden. Paisit sagte, den Frauen würden die Pässe abgenommen, dann beobachtete man sie rund um die Uhr, damit sie nicht flüchteten.


Die südkoreanische Polizei führt gerade Razzien in Massagesalons durch. Sie befreit Prostituierte und hat bislang acht koreanische Mitglieder einer Schleuserbande verhaftet.


Die Polizei weitete die Ermittlungen nach Thailand aus, wo in einer Kooperation mit der DSI sieben Koreaner und drei Thais festgenommen wurden, die ebenfalls zu einem kriminellen Netzwerk gehören sollen.


Abgesehen von Korea gibt es ähnliche Netzwerke in Malaysia, Singapur und dem Nahen Osten.






Über AdriaMediaGroup:

Seit 1999 bilden Online-Magazine das Fundament unseres Unternehmens. Dank unser regelmäßigen Markt- und Zielgruppenanalysen kennen wir unsere Leserinnen und Leser sehr gut und wissen genau, was diese von unseren Magazinen erwarten. Mit renommierten Nachrichtenagenturen wie dpa und AFP ergänzen wir die uns zur Verfügung stehenden Informationsquellen aus Politik und Wirtschaft. Stetig entwickeln wir unsere Magazine weiter und kreieren immer wieder neue Online-Magazine, die speziell auf das entsprechende Marktumfeld angepasst sind. Ob das kleine Nischenmagazin, ein Wirtschaftsjournal im Internet oder ein Tageszeitung im Internet. Mit über 45 Millionen Seitenaufrufen pro Monat (quelle: PIWIK September 2016), zeigt sich dass unsere aktuellen Magazine vom Publikum sehr gut angenommen werden. In den 17 Jahren unserer verlegerischen Tätigkeit mussten wir uns bis heute weder einem Abmahnverfahren stellen noch jemals einen Widerruf veröffentlichen. Entgegen anderer Verlage basiert unsere Berichterstattung auf seriöser Recherche und reinen Fakten. Wir sehen in grundsolider Berichterstattung auch heute noch die Zukunft unserer Arbeit.

Die AdriaMediaGroup ist seit 1999 auf dem internationalen Markt tätig. Derzeit publiziert die ADMG auf dem deutschsprachigen Markt über 80 Online-Magazinen aus unterschiedlichsten Themenbereichen. Alle Zeitschriften werden von unserem eigenem Redaktionsteam regelmässig aktualisiert.