Thailand: Keine Medienkritik an neuem Kabinett

0
101

Bangkok – Premierminister General Prayuth Chan-ocha rief die Medien dazu auf, weder über die Minister im neuen Kabinett zu spekulieren, noch diese zu kritisieren.

Regierungssprecher General Sansern Kaewkamnerd sagte, General Prayuth habe Zeitungsartikel und Kommentare über das Thema gelesen und sei nicht entzückt gewesen. Zwar verstünde er, dass die Medien berichten und analysieren wollen, sollen dies aber nicht auf Grundlage von Spekulationen tun.

In den Medien sei es zu wilden Spekulationen über die Kabinettsumbildung gekommen, was dazu führen könnte, dass einige Minister entmutigt werden und dass das Ansehen der Regierung insgesamt beschädigt werde.

General Sansern empfahl Medien und Bürgern, die offizielle Ankündigung der neuen Ministerriege abzuwarten. Die neuen Minister werden dann sobald wie möglich beschleunigt die Arbeit aufnehmen, weil sie genau wissen, welche Verantwortung sie haben, die vielen Probleme des Landes zu lösen.