Mit «The Nautilus Eco» soll auf einer philippinischen Insel ein umweltfreundliches Resort geschaffen werden. Spektakuläre Architektur trifft auf nachhaltige Bauweise. Es gibt nur ein Problem.


Das Bauprojekt «The Nautilus Eco-Resort» schaut aus wie eine weitere Aufschüttung vor Dubai, ist aber eine neue Ferienanlage auf einer Insel der Philippinen. Sämtliche Gebäude sind aus wiederverwendeten oder -aufbereiteten Materialien aus dem Umland gebaut.


Die meerseitigen Unterkünfte sind drehbare Appartement-Bauten, die sich nach der Sonne ausrichten können, und die muschelförmigen Türme beinhalten die Hotelzimmer.


Ohne Flugreise geht es nicht


Über 500 Gäste können hier gleichzeitig ihre Ferien verbringen. Das Resort setzt zwar in seiner Bauweise komplett auf Nachhaltigkeit, hat aber einen Nachteil: Von der Schweiz aus wäre eine lange Anreise nötig, wenn denn das Projekt dereinst tatsächlich von der Utopie zur Realität werden sollte.


Flugreisen quer über den Planeten sind alles andere als nachhaltig und mitverantwortlich für die Veränderung des Klimas auf der Erde. Wer sich das Spektakel in Übersee aber trotzdem mit gutem Gewissen nicht entgehen lassen möchte, kann seine Flüge auch kompensieren, beispielsweise über www.myclimate.ch.
Über den Nachhaltigkeitsblog


Hier erhalten Sie von Swisscom-Mitarbeitenden und Experten aktuelle Tipps für einen nachhaltigen Lebensstil und für einen kompetenten Umgang mit neuen Medien. Wir porträtieren Unternehmen und Technologien, die innovative Lösungen bieten für die gesellschaftlichen und ökologischen Herausforderungen unserer Zeit. Abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter und bleiben Sie informiert. Das Bluewin-Portal ist eine Unternehmenseinheit der Swisscom (Schweiz) AG.






Über AdriaMediaGroup:

Seit 1999 bilden Online-Magazine das Fundament unseres Unternehmens. Dank unser regelmäßigen Markt- und Zielgruppenanalysen kennen wir unsere Leserinnen und Leser sehr gut und wissen genau, was diese von unseren Magazinen erwarten. Mit renommierten Nachrichtenagenturen wie dpa und AFP ergänzen wir die uns zur Verfügung stehenden Informationsquellen aus Politik und Wirtschaft. Stetig entwickeln wir unsere Magazine weiter und kreieren immer wieder neue Online-Magazine, die speziell auf das entsprechende Marktumfeld angepasst sind. Ob das kleine Nischenmagazin, ein Wirtschaftsjournal im Internet oder ein Tageszeitung im Internet. Mit über 45 Millionen Seitenaufrufen pro Monat (quelle: PIWIK September 2016), zeigt sich dass unsere aktuellen Magazine vom Publikum sehr gut angenommen werden. In den 17 Jahren unserer verlegerischen Tätigkeit mussten wir uns bis heute weder einem Abmahnverfahren stellen noch jemals einen Widerruf veröffentlichen. Entgegen anderer Verlage basiert unsere Berichterstattung auf seriöser Recherche und reinen Fakten. Wir sehen in grundsolider Berichterstattung auch heute noch die Zukunft unserer Arbeit.

Die AdriaMediaGroup ist seit 1999 auf dem internationalen Markt tätig. Derzeit publiziert die ADMG auf dem deutschsprachigen Markt über 80 Online-Magazinen aus unterschiedlichsten Themenbereichen. Alle Zeitschriften werden von unserem eigenem Redaktionsteam regelmässig aktualisiert.