Die BMW Group hat dank der positiven Entwicklung bei ihrer Kernmarke im September 2017 mehr Autos verkauft. Der Gesamtabsatz der BMW Group legte weltweit auf 239.764 Einheiten zu – ein Plus von 0,8 Prozent.


Per September wurden mit 1,81 Millionen Fahrzeugen 3,7 Prozent mehr ausgeliefert. Der weltweite Absatz der Marke BMW stieg in den ersten drei Quartalen um 3,9 Prozent auf insgesamt 1,54 Millionen Fahrzeuge.


Der Anstieg gehe auf eine Vielzahl von Modellen aus dem gesamten Portfolio zurück, erklärten die Münchner am Freitag. Die BMW X Familie bleibe ein starker Wachstumstreiber, trotz des Modellwechsels beim BMW X3, der die Verfügbarkeit deutlich einschränke.


Asien bleibt dank der regen Nachfrage aus China weiter ein Wachstumstreiber für den Absatz der BMW Group: Der Absatz in Asien stieg seit Jahresbeginn um 13,2 Prozent auf 620.287 Autos. Der andauernde Abschwung im US-amerikanischen Automobilmarkt spiegelte sich aber den Zahlen der BMW Group für Amerika wider. Dort fiel der Absatz im laufenden Jahr um 3,3 Prozent auf 325.807 Fahrzeuge. Auf dem Heimatmarkt setzte die BMW Group bis September insgesamt 233.191 Autos ab und das war ein Wachstum von 0,6 Prozent.






Über AdriaMediaGroup:

Seit 1999 bilden Online-Magazine das Fundament unseres Unternehmens. Dank unser regelmäßigen Markt- und Zielgruppenanalysen kennen wir unsere Leserinnen und Leser sehr gut und wissen genau, was diese von unseren Magazinen erwarten. Mit renommierten Nachrichtenagenturen wie dpa und AFP ergänzen wir die uns zur Verfügung stehenden Informationsquellen aus Politik und Wirtschaft. Stetig entwickeln wir unsere Magazine weiter und kreieren immer wieder neue Online-Magazine, die speziell auf das entsprechende Marktumfeld angepasst sind. Ob das kleine Nischenmagazin, ein Wirtschaftsjournal im Internet oder ein Tageszeitung im Internet. Mit über 45 Millionen Seitenaufrufen pro Monat (quelle: PIWIK September 2016), zeigt sich dass unsere aktuellen Magazine vom Publikum sehr gut angenommen werden. In den 17 Jahren unserer verlegerischen Tätigkeit mussten wir uns bis heute weder einem Abmahnverfahren stellen noch jemals einen Widerruf veröffentlichen. Entgegen anderer Verlage basiert unsere Berichterstattung auf seriöser Recherche und reinen Fakten. Wir sehen in grundsolider Berichterstattung auch heute noch die Zukunft unserer Arbeit.

Die AdriaMediaGroup ist seit 1999 auf dem internationalen Markt tätig. Derzeit publiziert die ADMG auf dem deutschsprachigen Markt über 80 Online-Magazinen aus unterschiedlichsten Themenbereichen. Alle Zeitschriften werden von unserem eigenem Redaktionsteam regelmässig aktualisiert.