China hat seinen ersten Tarnkappenjet in den Dienst der chinesischen Luftwaffe gestellt. Das gab Wu Qian, Sprecher des Ministeriums für Landesverteidigung, am Donnerstag bekannt. Somit ist die USA nicht mehr das einzige Land, dass Stealth-Fighter im Einsatz hat.


Der J-20 von der Firma Chengdu ist ein zweimotoriger Langstreckenjet mit 20 Meter Länge und einer Spannweite von 13 Metern. Das Kampfflugzeug soll eine Höchstgeschwindigkeit von 2100 km/h erreichen können, das berichtet die „Welt“.


Bislang sind die USA und China weltweit die einzigen Länder, die Stealth-Fighter produzieren und auch im Einsatz haben. Dank der Tarnkappentechnologie sind die Stealth-Flieger mit einem herkömmlichen Rader nicht aufzuspüren. Mit dem J-20 konkurriert China gegen den amerikanischen Luftüberlegenheitsjäger F-22 um die Vormachtstellung am Himmel, schreibt die Fachzeitschrift „The National Interest“.


Experten fürchten demnach, dass sich Chinas Kampfjet als fürchterlicher Feind erweisen könnte. Laut der Nachrichtenagentur Xinhua, glaubt auch Wang Mingzhi, ein Professor der chinesischen Luftwaffen-Akademie: „Diese Jets werden die Spielregeln auf den Schlachtfeldern in der Luft verändern.“






Über AdriaMediaGroup:

Seit 1999 bilden Online-Magazine das Fundament unseres Unternehmens. Dank unser regelmäßigen Markt- und Zielgruppenanalysen kennen wir unsere Leserinnen und Leser sehr gut und wissen genau, was diese von unseren Magazinen erwarten. Mit renommierten Nachrichtenagenturen wie dpa und AFP ergänzen wir die uns zur Verfügung stehenden Informationsquellen aus Politik und Wirtschaft. Stetig entwickeln wir unsere Magazine weiter und kreieren immer wieder neue Online-Magazine, die speziell auf das entsprechende Marktumfeld angepasst sind. Ob das kleine Nischenmagazin, ein Wirtschaftsjournal im Internet oder ein Tageszeitung im Internet. Mit über 45 Millionen Seitenaufrufen pro Monat (quelle: PIWIK September 2016), zeigt sich dass unsere aktuellen Magazine vom Publikum sehr gut angenommen werden. In den 17 Jahren unserer verlegerischen Tätigkeit mussten wir uns bis heute weder einem Abmahnverfahren stellen noch jemals einen Widerruf veröffentlichen. Entgegen anderer Verlage basiert unsere Berichterstattung auf seriöser Recherche und reinen Fakten. Wir sehen in grundsolider Berichterstattung auch heute noch die Zukunft unserer Arbeit.

Die AdriaMediaGroup ist seit 1999 auf dem internationalen Markt tätig. Derzeit publiziert die ADMG auf dem deutschsprachigen Markt über 80 Online-Magazinen aus unterschiedlichsten Themenbereichen. Alle Zeitschriften werden von unserem eigenem Redaktionsteam regelmässig aktualisiert.