Thailand: Bali Hai Hafen soll bis zur Flottenparade komplett fertig gestellt sein

0
77

Pattaya – Seit Anfang 2015 wird von der Stadtverwaltung Pattaya ein rosiges Bild von einem supermodernen Yachthafen an die Wand gemalt, für den ein stolzes Budget von fast 800 Millionen Baht zur Verfügung gestellt wurde. Das Problem: Noch vor einigen Monaten war von dem angekündigten Megaprojekt bis auf routinemäßige Parkplatz-Aufräumarbeiten und diverse Verkehrs-Neuregulierungen kaum etwas zu sehen, was selbst die Pattaya Business & Tourism Association (PBTA) dazu veranlasste von “einem Sumpf aus Korruption” zu sprechen.

Mit der Ankündigung der Regierung im Mai dieses Jahres, dass vom 13. bis 22. November die “Fleet Review 2017”, ein Ereignis der Superlative zur Ehrung des 50-jährigen Bestehens der ASEAN, in Pattaya und Sattahip stattfinden werde (Wochenblitz berichtete: https://goo.gl/dp2ijD) kam dann die Wende: Plötzlich wurden die Arbeiten an dem bis dato nur avisierten Yachthafen mit einem Elan vorangetrieben, von dem man bis dato nur Träumen konnte, was nicht ganz unverständlich ist, wenn man bedenkt, dass zu der angekündigten Flottenshow nicht nur Vertreter der Regierungen der ASEAN-Länder sondern auch Premierminister Prayut und zahlreiche Minister im Ostküstenseebad erscheinen werden.

Auch Pattayas Bürgermeister Anan Charoenchasri äußert sich plötzlich lächelnd vor Kameras zum Bali Hai Projekt und erklärt, dass alles nach Zeitplan laufe und die Arbeiten trotz “geringer Verzögerungen durch das Wetter” wie geplant Ende Oktober abgeschlossen würden.

“200 Millionen Baht fließen in die Gestaltung und Begrünung des zehn Rai (etwa vier Hektar) großen Geländes sowie die Verbesserung der Infrastruktur. Der Rest des Budgets wird für die Bauarbeiten benötigt. Etwa 70 % der Arbeiten sind bereits abgeschlossen”, sagte der Bürgermeister vor Medienvertretern.