Auf einem Flughafen in Thailands Hauptstadt Bangkok ist der versuchte Schmuggel von Rhinozeros-Hörnern aufgeflogen. In den Koffern dreier Vietnamesen fand der Zoll 15 Hörner der gefährdeten Tiere mit einem geschätzten Schwarzmarktwert von 15 Millionen Baht (etwa 360 000 Euro), wie die Zeitung «Bangkok Post» am Sonntag berichtete.


Die Beamten hatten demnach einen Tipp erhalten, dass eine Ladung Nashorn-Hörner per Flugzeug aus Angola über Äthiopien und Thailand nach Vietnam geschmuggelt werden solle. Daraufhin wurden die drei Vietnamesen nach Ankunft am Flughafen Suvarnabhumi überprüft und festgenommen.


Thailand dient als Drehscheibe für den internationalen Handel mit geschützten Tieren oder Tierteilen sowie Pflanzen. Das Land hat zwar das Washingtoner Artenschutzabkommen CITES unterschrieben, wurde aber erst kürzlich dazu aufgefordert, den illegalen Handel mit gefährdeten Tierarten entschiedener zu bekämpfen.


Vor zwei Tagen erst fand der Zoll Elfenbein aus dem Kongo. Ebenfalls in diesem Monat waren 136 der vom Aussterben bedrohten Schuppentiere auf zwei Lastern entdeckt worden, die von Myanmar über Thailand nach China geschmuggelt werden sollten.






Über AdriaMediaGroup:

Seit 1999 bilden Online-Magazine das Fundament unseres Unternehmens. Dank unser regelmäßigen Markt- und Zielgruppenanalysen kennen wir unsere Leserinnen und Leser sehr gut und wissen genau, was diese von unseren Magazinen erwarten. Mit renommierten Nachrichtenagenturen wie dpa und AFP ergänzen wir die uns zur Verfügung stehenden Informationsquellen aus Politik und Wirtschaft. Stetig entwickeln wir unsere Magazine weiter und kreieren immer wieder neue Online-Magazine, die speziell auf das entsprechende Marktumfeld angepasst sind. Ob das kleine Nischenmagazin, ein Wirtschaftsjournal im Internet oder ein Tageszeitung im Internet. Mit über 45 Millionen Seitenaufrufen pro Monat (quelle: PIWIK September 2016), zeigt sich dass unsere aktuellen Magazine vom Publikum sehr gut angenommen werden. In den 17 Jahren unserer verlegerischen Tätigkeit mussten wir uns bis heute weder einem Abmahnverfahren stellen noch jemals einen Widerruf veröffentlichen. Entgegen anderer Verlage basiert unsere Berichterstattung auf seriöser Recherche und reinen Fakten. Wir sehen in grundsolider Berichterstattung auch heute noch die Zukunft unserer Arbeit.

Die AdriaMediaGroup ist seit 1999 auf dem internationalen Markt tätig. Derzeit publiziert die ADMG auf dem deutschsprachigen Markt über 80 Online-Magazinen aus unterschiedlichsten Themenbereichen. Alle Zeitschriften werden von unserem eigenem Redaktionsteam regelmässig aktualisiert.