Thailand: Prayuth noch 10 Jahre Premierminister

0
258

Bangkok – Das ist der Wunsch der Chartthaipattana Party, die hinter Premierminister General Prayuth Chan-ocha steht, unter der Bedingung, dass die Einkommen der Bürger steigen.

Die Chartthaipattana Party war vorher die Chart Thai Party, geführt von dem verstorbenen Politiker Banharn Silpa-archa. Banharn hatte den Spitznamen „Aal“ bekommen, weil er sich immer auf die Seite schlug, auf der er die Mehrheit vermutete.

Der Vizevorsitzende der Partei, Prapat Pothasuthon, hat General Prayuth weitgehende Unterstützung zugesichert. Andere Parteien kommentierten, dass die Chartthaipattana nicht in der Opposition landen will und eine Koalition mit der Partei eingehen werde, die die Wahlen gewinne. Welche das ist, sei Prapat offensichtlich egal.

Zuvor schon hatte ein Mitglied der Demokratischen Partei angedeutet, sich durchaus vorstellen zu können, langfristig mit dem Militär zusammenarbeiten zu können.

General Prayuth, der sich mit seinem mobilen Kabinett zurzeit in Saraburi aufhält, wollte das nicht kommentieren. Er sagte, er sei kein politischer Spieler, lasse sich dazu auch nicht machen, er sei lediglich ein Schiedsrichter.