Thailand: Thaksin laut Umfrage damals beliebter als Prayuth heute

0
549

Bangkok – Premierminister General Prayuth Chan-ocha warf den Medien vor, den ehemaligen Premierminister Thaksin Shinawatra und seine Schwester Yingluck nicht vergessen zu können.
Auslöser war eine Umfrage, die vom King-Prajadhipok-Institut veröffentlicht wurde. Zwischen dem 24. April und 15. Mai wurden für eine thailändische Umfrage außergewöhnliche viele Personen befragt: 33.420.
Die Befragten wurden gebeten mitzuteilen, zu welchem Regierungschef sie das meiste Vertrauen haben oder hatten. Thaksin belegte für das Jahr 2003 mit 93 Prozent den Spitzenplatz.

Hinter Thaksin liegt der jetzige Premierminister General Prayuth mit 87,5 Prozent im Jahr 2015 und auf Rang 3 Thaksins Schwester Yingluck mit 69,6 Prozent im Jahr 2013.
Das Ergebnis gefiel General Prayuth nicht, der den Medien vorwarf, von Thaksin besessen zu sein.
„Ich bin schon vor langer Zeit über ihn hinweggekommen, aber viele Mitarbeiter der Medien sind das nicht, und sie bringen über ihn täglich Nachrichten.“ Er fügte hinzu: „Wenn man über ihn hinwegkommen will, muss man ihn vergessen und die Justiz ihren Weg gehen lassen. Ansonsten werden wir nichts hinkriegen, und das Land kommt nicht vorwärts.“
Auf die Frage, was er zu Yinglucks Flucht sage, antwortete General Prayuth: „Ihr [die Medien] seid es, die nicht über sie hinwegkommen. Ich komme über jeden hinweg, der im Mittelpunkt des Konflikts steht.“
Er fügte hinzu, dass die Medien sinnvollere Fragen stellen sollten, zum Beispiel, ob General Prayuth nach seiner Chinareise müde sei.