Südkorea hat sich als siebte Mannschaft für die WM 2018 in Russland qualifiziert. In Taschkent reichte dem Team von Trainer Shin Tae-Yong ein 0:0 gegen Usbekistan, um sich das Ticket für die Weltmeisterschaft im kommenden Jahr zu sichern.


Südkorea ist damit zum zehnten Mal bei einer WM dabei. Der deutsche Trainer Ulli Stielike hatte das Team von 2014 bis Juni dieses Jahres betreut, war nach drei Niederlagen in den ersten acht Spielen jedoch im Juni entlassen worden.


Syrien verpasste am zehnten und letzten Spieltag in der Asien-Staffel 1 indes durch ein 2:2-Remis im Iran zwar die direkte WM-Qualifikation, rettete sich in letzter Minute jedoch noch als Gruppendritter in das Playoff. Omar Al Soma erzielte in der dritten Minute der Nachspielzeit den Ausgleich. Tamer Haj Mohamad (13.) hatte Syrien früh in Führung gebracht, Sardar Azmoun (45.+1/64.) drehte das Spiel mit einem Doppelpack für den Gastgeber jedoch zwischenzeitlich wieder.


Neben Südkorea sind Gastgeber Russland, Belgien, Mexiko, Brasilien, Japan und der Iran sicher bei der WM dabei.