Das Singapore Tourism Board (STB) und das Singapore Economic Development Board (EDB) treten in Zukunft unter dem Dach einer gemeinsamen Marke auf um den Stadtstaat international im Tourismus und in der Wirtschaft zu vermarkten. Ziel ist es, die Einzigartigkeit Singapurs stärker in den Mittelpunkt des internationalen Auftritts zu stellen und Singapur als Land zu präsentieren, das für Leidenschaft, Entschlossenheit und zukunftsorientiertes Unternehmertum steht, wie es in einer entsprechenden Meldung heisst.


In den vergangenen fünf Jahrzehnten habe sich Singapur einen hervorragenden Ruf als globales Wirtschafts- und Tourismuszentrum aufgebaut, das für seine hochwertige Infrastruktur, für Sicherheit und Stabilität und für seine Netzwerke und gute Erreichbarkeit bekannt sei. Allerdings werde weltweit der Wettbewerb um Reisende und ausländische Direktinvestitionen immer intensiver. Zugleich würden Reisende heute mehr denn je eine fremde Kultur wirklich kennenlernen und eine Beziehung zu der Destination aufbauen wollen. Wohingegen die internationale Geschäftswelt nach neuen Lösungen suche, die sich vom Bisherigen abheben. Angesichts dieser neuen Herausforderungen ziele die neue Marke darauf ab, das Wertversprechen des Landes adäquat zu kommunizieren und gezielt auf die Bedürfnisse von Reisenden und Unternehmen einzugehen, damit Singapur auf der internationalen Bühne bestehen könne.


Im Vorfeld des Marken-Launches führten STB und EDB qualitative und quantitative Umfragen mit über 4500 Teilnehmern durch. Es kristallisierte sich heraus, dass die Begriffe «Leidenschaft» und «Möglichkeiten» für die Befragten am besten den Geist von Singapur widerspiegeln. Dabei wurde der Begriff «Möglichkeiten» sehr stark mit Singapur als Reiseziel assoziiert. Mit einem anderen Ansatz als die früheren Marken des STB, YourSingapore, und des EDB, Future Ready Singapore, präsentiert Passion Made Possible Singapurs Attribute auch jenseits von Tourismus und Wirtschaft. (UH)






Über AdriaMediaGroup:

Seit 1999 bilden Online-Magazine das Fundament unseres Unternehmens. Dank unser regelmäßigen Markt- und Zielgruppenanalysen kennen wir unsere Leserinnen und Leser sehr gut und wissen genau, was diese von unseren Magazinen erwarten. Mit renommierten Nachrichtenagenturen wie dpa und AFP ergänzen wir die uns zur Verfügung stehenden Informationsquellen aus Politik und Wirtschaft. Stetig entwickeln wir unsere Magazine weiter und kreieren immer wieder neue Online-Magazine, die speziell auf das entsprechende Marktumfeld angepasst sind. Ob das kleine Nischenmagazin, ein Wirtschaftsjournal im Internet oder ein Tageszeitung im Internet. Mit über 45 Millionen Seitenaufrufen pro Monat (quelle: PIWIK September 2016), zeigt sich dass unsere aktuellen Magazine vom Publikum sehr gut angenommen werden. In den 17 Jahren unserer verlegerischen Tätigkeit mussten wir uns bis heute weder einem Abmahnverfahren stellen noch jemals einen Widerruf veröffentlichen. Entgegen anderer Verlage basiert unsere Berichterstattung auf seriöser Recherche und reinen Fakten. Wir sehen in grundsolider Berichterstattung auch heute noch die Zukunft unserer Arbeit.

Die AdriaMediaGroup ist seit 1999 auf dem internationalen Markt tätig. Derzeit publiziert die ADMG auf dem deutschsprachigen Markt über 80 Online-Magazinen aus unterschiedlichsten Themenbereichen. Alle Zeitschriften werden von unserem eigenem Redaktionsteam regelmässig aktualisiert.