Thailand auf Platz neun der meist besuchten Urlaubsländer der Welt

0
753

Bangkok – Thailand, das aufgrund seiner politischen Situation von westlichen Medien in den letzten drei Jahren nicht unbedingt als Urlaubsland empfohlen wurde, rangiert in einem neuen Bericht der Welttourismusorganisation der Vereinten Nationen (UNWTO) mit 32,6 Millionen Besuchern in 2016 auf Platz neun der meist besuchten Urlaubsländer der Welt.

Außerdem zeigt der Bericht (http://www.e-unwto.org/doi/pdf/10.18111/9789284419029), dass das thailändische Tourismuskonzept auch finanziell aufzugehen scheint: Mit einem Umsatz von stolzen 49,9 Milliarden US-Dollar arbeitete sich das Königreich in 2016 von Platz fünf auf Platz drei in der Liste der Länder mit den höchsten Tourismuseinnahmen nach oben.

Das Ranking wurde auf der Grundlage der letztjährigen weltweit erhobenen UNWTO Tourismusdaten durchgeführt.
UNWTO prognostiziert, dass der internationale Tourismus zwischen 2010 und 2030 weltweit voraussichtlich um 3,3 Prozent pro Jahr ansteigen werde, um 2030 eine Größendimension von etwa 1,8 Milliarden Touristenankünfte zu erreichen.

Wohin reisten 2016 die meisten Touristen? Hier die Top-Länder:
1. Frankreich (82,6 Millionen Touristenankünfte)
2. Vereinigte Staaten (75,6 Millionen Touristenankünfte)
3. Spanien (75,6 Millionen Touristenankünfte)
4. China (59,3 Millionen Touristenankünfte)
5. Italien (52,4 Millionen Touristenankünfte)
6. Großbritannien (35,8 Millionen Touristenankünfte)
7. Deutschland (35,6 Millionen Touristenankünfte)
8. Mexiko (35 Millionen Touristenankünfte)
9. Thailand (32,6 Millionen Touristenankünfte)
10. Türkei (noch ausstehende Daten)