Vietnam: Forscher entdecken 4.000 Jahre altes Handelsnetzwerk

0
113

Ein antiker Schleifstein hat Forschern in Vietnam dazu verholfen, ein riesiges, ausgeklügeltes Handelsnetzwerk zu entdecken.

Das bestand vor rund 4.000 Jahren zwischen mehreren Siedlungen am Mekong-Delta im Süden des Landes. Dort sind die Archäologen auf den Schleifstein gestoßen, mit dem offenbar Äxte gefertigt wurden. Und das, obwohl es in der unmittelbaren Nähe gar keine Steine für die Axt-Köpfe gab. Die Forscher fanden heraus, dass der Sandstein dafür aus einem über 80 Kilometer entfernten Steinbruch kam. So wurden die Menschen dort offenbar nach und nach zu Experten in der Steinwerkzeug-Fertigung und eigneten sich noch weiteres technisches Wissen an. Dadurch konnten sie große Mengen an Waren fertigen und dann zu Käufern in teilweise mehr als 100 Kilometern Entfernung transportieren.

Die Forscher sagen, sie sähen die frühe vietnamesische Kultur jetzt mit ganz anderen Augen. Es war zwar bekannt, dass dort Handel betrieben wurde, aber nicht, in welch großem Stil.