Загрузка...

Thailand: 200 zusätzliche Immigration Beamte für Suvarnabhumi und Don Mueang

0
1168

Bangkok – Etwa 200 Beamte der Einwanderungsbehörde wurden am Wochenende auf Anweisung des nationalen Polizeichefs aus Immigration Bureaus landesweit abgezogen und an die Flughäfen Suvarnabhumi und Don Mueang versetzt, um der Schlangenbildung und den unzumutbaren Wartezeiten entgegenzuwirken.

Zur Erinnerung: Etwa 2.000 angekommene Passagiere mussten an der Einreisekontrolle am Don Mueang Flughafen teilweise bis zu vier Stunden warten, weil zu wenige Beamte vor Ort waren (Wochenblitz berichtete: https://goo.gl/AwvUAm). Einige Tage später wiederholte sich ein ähnliches Drama am Suvarnabhumi Airport.

Pol Maj-Gen Sitthichai Lokanpai, Kommandeur der zweiten Division der Einwanderungsbehörde, stattete seinen Beamten am Suvarnabhumi Airport nach der personellen Aufstockung einen Besuch ab, um sich persönlich zu vergewissern, dass alles gut läuft und den Beamten vor den Augen der Reportern diverse Hinweise in Bezug auf ihre Arbeit zu geben.

„Die Überprüfung der Fluggäste ist wichtig und muss gründlich vorgenommen werden. Allerdings darf die Höflichkeit dabei nicht vernachlässigt werden“, sagte Pol Maj-Gen Sitthichai