Thailand: Klinik bereitet Frauen auf Ehe und Leben in Ausland vor

0
108

Bangkok – Das Ministerium für gesellschaftliche Entwicklung und menschliche Sicherheit hat in Zusammenarbeit mit der Khon Kaen University eine Klinik gegründet, in der sich Frauen nach der Heirat mit einem Ausländer besser auf das Leben im Ausland vorbereiten können.

Anthropologie- und Soziologieprofessorin Dusadee Ayuwat sagte, dass die Klinik insbesondere auf Thaifrauen aus dem Nordosten des Landes ausgerichtet sei. Sie sollen auf die Herausforderungen vorbereitet werden, die im Ausland auf sie zukommen.

Die Klinik wurde gegründet, weil der Trend, dass Thaifrauen Ausländer heiraten und auswandern nach wie vor ansteigt. Ihnen wird geholfen, sich auf die kulturübergreifende Ehe einzustellen, eine gute Beziehung zu führen und sicherzustellen, dass sie gut behandelt werden.

Die Frauen werden über kulturelle Unterschiede informiert, über die Familiengesetzgebung und darüber, an wen sie sich wenden können, wenn sie Hilfe benötigen.

Es soll auch mit Vorurteilen aufgeräumt werden, ließ Dusadee wissen: „Einige dieser Frauen glauben, dass die Ehe mit einem Mann aus dem Westen ihnen ein besseres Leben und finanzielle Sicherheit garantiert. Das ist ein ziemlicher Irrglaube.“

Dusadee sagte, eine von der Universität durchgeführten Studie lässt darauf schließen, dass die meisten ausländischen Ehemänner der unteren bis mittleren Einkommensschicht angehören. Es habe nur den Anschein, dass sie viel Geld hätten, was an den niedrigen Lebenshaltungskosten in Thailand liege, erklärte sie.