Supertaifun NORU nähert sich Japan

0
556

Schon seit mehr als 10 Tagen ist der Taifun NORU auf dem Nordwestpazifik unterwegs. Bisher hat der Taifun nur einige kleinere Inseln gestreift, er verstärkte sich aber zu einem Supertaifun mit mittleren Windgeschwindigkeiten bis etwa 240 km/h und noch stärkeren Böen. NORU wird langsam zum Dauerbrenner und wirbelt noch einige Tage über den Pazifik. Dabei könnte er in einigen Tagen auf Teile Japans treffen.

Die verschiedenen Modellrechnungen gehen derzeit noch weit auseinander. Nach dem globalen europäischen Modell liegt der Taifun am Mittwochmorgen mitteleuropäischer Zeit südlich von Japan. Danach könnte er entweder nach Norden ziehen und die japanische Insel Honschu streifen oder treffen oder er dreht nach Westen ein und erreicht einige japanische Inseln im Süden des Landes.