Streit mit Indien: China will Grenze «um jeden Preis» verteidigen

0
654

Im Grenzstreit zwischen Indien und China hat Peking erneut eine deutliche Warnung an Neu Delhi ausgesprochen. China werde sein Territorium «​um jeden Preis»​​ verteidigen, sagte ein Sprecher des Pekinger Verteidigungsministeriums am Montag und forderte Indien dazu auf, seine Soldaten abzuziehen. Chinas Volksbefreiungsarmee habe «​erste Gegenmaßnahmen»​​ eingeleitet und werde die Truppen im Grenzgebiet gezielt aufstocken.

Seit Wochen gibt es erhöhte Spannungen zwischen Indien und China um die Drei-Länder-Grenze zwischen den zwei Atommächten und Bhutan. Um
Gebietsansprüche in der Himalaya-Region hatten China und Indien bereits 1962 einen Krieg geführt. Die jüngste Auseinandersetzung dreht sich um den Bau einer Straße durch die chinesische Volksarmee
in einem von China und Bhutan beanspruchten Gebiet.

China wirft Indien vor, Truppen auf chinesisches Territorium geschickt zu haben, um den Straßenbau zu verhindern. Indiens Außenministerin Sushma Swaraj sprach vergangene Woche von einer «direkten Herausforderung unserer Sicherheit», wenn China einseitig den Status quo im Drei-Länder-Gebiet ändern sollte. Damit es Gespräche geben könne, müssten beide Länder ihre Soldaten abziehen.