Phuket / Thailand: Deutscher gesteht Mord an Freundin

0
3019

 
 
 

Phuket – Die thaisprachige Zeitung „Thai Rath“ berichtete, dass der Deutsche, der bei seiner Verhaftung versuchte, sich die Kehle aufzuschlitzen, den Mord an seiner Freundin in Phuket gestanden habe.

Der 36-Jährige war seit dem 9. Juli im Krankenhaus, weil er sich mit einem Teppichmesser Verletzungen am Hals zuzog. Er ist am Dienstag entlassen worden und wurde auf das Polizeirevier Chalong gebracht. Zunächst soll er laut „Thai Rath“ während des Verhörs alle Vorwürfe abgestritten haben. Am Nachmittag soll er dann zugegeben haben, seine Freundin ermordet und die Leiche in einem Waldgebiet versteckt zu haben.