Star Clippers: Auch 2018 auf Indonesien-Tour

0
2498

 
 
 

Der Großsegler Star Clipper ist erfolgreich in seine erste Indonesien-Saison gestartet. Die Zusammenarbeit mit den Behörden habe sich gut eingespielt, die Törns seien gut gebucht, heißt von der Reederei Star Clippers mit Sitz in Monaco. Man werde deshalb auch im Sommer 2018 ab/bis Bali in See stechen.

Der Viermaster Star Clipper, der bis zu 170 Passagieren Platz bietet, wird damit zum Südostasien-Spezialisten der Reederei: Nach der Indonesien-Saison wechselt der Großsegler im Winter nach Thailand. Dort bietet er ab/bis Phuket wöchentliche Törns in nördliche und südliche Richtung an. Ziele sind unter anderem die Similan Islands, Koh Surin, Penang und Langkawi (beides Malaysia).

Das Bali-Routing im Sommer 2018 entspricht den Törns in diesem Sommer. Gesegelt wird auf einer Ost- und einer Westroute, die miteinander kombiniert werden können. Ziele sind unter anderem Madura und Gili Ginteng, Sumbawa und Sumba, Java mit dem Vulkan Mount Bromo sowie der Komodo Nationalpark mit seinen legendären Waranen.

Piers zum Anlegen gibt es sowohl in Thailand als auch in Indonesien nur in Ausnahmefällen. Angelegt wird in der Regel per „Wet Landing“: Der Tender fährt so nah wie möglich an den Strand, dort steigen die Passagiere über eine Leiter ins Wasser.

Infos zur Reederei gibt es unter www.starclippers.com. Größter Anbieter in Deutschland ist Star Clippers Kreuzfahrten.

Vorheriger ArtikelValentino Rossi kritisiert Thailand: „Kurs ist richtig langweilig“
Nächster ArtikelSieben Vermisste nach Kollision eines US-Zerstörers mit Handelsschiff