Aktien Asien: Überwiegend kleine Verluste

0
103

TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI/SYDNEY/MUMBAI (dpa-AFX) – Die wichtigsten asiatischen Aktienmärkte sind am Montag überwiegend mit kleinen Verlusten aus dem Handel gegangen. Damit blieben die Auswirkungen der diplomatischen Eskalation unter mehreren Golfstaaten zunächst auf diese Region begrenzt.

Der japanlastige Sammelindex STOXX Asia/Pacific 600 fiel um 0,05 Prozent auf 181,18 Punkte. Der Tokioter Nikkei 225-Index ,der die 225 größten Aktien Japans repräsentiert, sank um 0,03 Prozent auf 20 170,82 Zähler.

In China verlor der CSI-300-Index (CSI 300), der die 300 größten Werte an den Börsen in Shanghai und Shenzhen abbildet, 0,51 Prozent auf 3468,75 Punkte.

In Hongkong gab der Hang Seng-Index um 0,24 Prozent auf 25 862,99 Punkte nach. Im indischen Mumba rückte der SENSEX-Index hingegen um 0,12 Prozent auf 31 303,49 Zähler vor. Der australische S&P ASX 200-Index fiel um 0,57 Prozent bei 5754,87 Punkte.