China: Präsident Xi warnt vor Abschottung in der Handelspolitik

0
122

Chinas Präsident Xi Jinping hat sich für Offenheit und Kooperation in der internationalen Handelspolitik ausgesprochen.

Die Globalisierung bekomme gerade viel Gegenwind, sagte Xi beim Gipfeltreffen zur Initiative „Neue Seidenstraße“ in Peking. Kein Land der Welt könne die Herausforderungen allein bewältigen, betonte Xi offenbar mit Blick auf die USA. Gestern hatte der chinesische Staatschef Investitionen in Höhe von umgerechnet mehr als 100 Milliarden Euro etwa für Straßen oder Bahnstrecken angekündigt. Die Initiative zielt darauf ab, alte Handelsrouten wiederzubeleben. Kritiker sehen darin auch den Versuch Chinas, das Problem der massiven Überkapazitäten in den Griff zu bekommen.