Taiwan: Frau tätowiert sich Instagram-Profil ins Gesicht – und wird Gucci-Model!

0
3102

 
 
 

Klingt komisch, ist aber so.

John Yuyi hatte eine Idee, die sich erst mal bescheuert anhört: Sie tätowierte sich und ihren Freundinnen Social-Media-Profile ins Gesicht. Snapchat, Twitter, Instagram. Fotos, Likes, Follower-Zahlen. Die Ergebnisse zeigte die taiwanesische Künstlerin wiederum in sozialen Netzwerken – als Symbol für das Verlangen nach Bestätigung, das viele Internet-Nutzer kennen.

Zwar waren es temporäre Tattoos, die nach einiger Zeit von der Haut verschwanden. Aber die Aktion machte John Yuyi bekannt – sogar Gucci wurde auf sie aufmerksam. Jetzt macht sie Werbung für den italienischen Modehersteller, ist Teil einer neuen Viral-Kampagne: Auf Instagram hat Gucci ein Foto veröffentlicht, das John Yuyi mit tätowiertem Gesicht zeigt. Mehr als 200.000 Menschen gefällt das.

John Yuyi kommt aus Taipeh, lebt mittlerweile in New York. Sie ist laut BBC die erste Künstlerin aus Taiwan, die Gucci für Viral-Werbung ausgewählt hat. Aber sie hat einen schwierigen Weg hinter sich.

„Als Kind liebte ich es, zu malen und Kunst zu machen“, sagte sie der BBC. „Aber eines Tages kam meine Großmutter plötzlich zu mir und sagte: ,Du wirst keine Künstlerin!‘“ In Taiwan erwarten viele Eltern, dass ihre Kinder ein sicheres Einkommen haben, einen festen Job, erklärt John Yuyi. „Sie glauben nicht, dass Künstler ein gutes Leben haben können.“

Sie ruft junge Künstler dazu auf, soziale Netzwerke zu nutzen, um bekannt zu werden. „Du brauchst kein Studio, keine Agentur. Du musst nur Sachen mit deinem iPhone posten oder mit deinem Laptop – es ist eine sehr gute Zeit, um ein Künstler zu sein.“