Pattaya – Auf einer Pressekonferenz nach einer Sitzung im Marine Department gab Chonburis Gouverneur Pakarathorn Thienchai bekannt, dass die Regierung weitere 200 Millionen Baht für Erweiterungen, Verschönerungen und zusätzliche Sicherheitsmaßnahmen am Bali Hai Hafen in Süd Pattaya genehmigt habe.


Der Gouverneur (im Bild der Zweite von links) hatte mit Pattayas Bürgermeister Anan Charoenchasri und Banglamungs Distriktchef Naris Niramaiwong sowie Vertretern der Polizei und des Marine Departments über die im November anlaufende internationale Flottenschau am Bali Hai Hafen und die damit verbundenen Arbeiten gesprochen.


Von dem Budget von 200 Millionen Baht sind laut Pakarathorn 162 Millionen Baht für drei Projekte verplant, die bis zur Flottenschau im November abgeschlossen sein sollen:


1. Nachdem alle Aufräumarbeiten am Hafen komplett beendet sind und Fahrzeugen (vor allem Tourbussen) kein Zugang mehr ins Hafengelände gewährt wird, können die Vorbereitungen für das “Phra Maha Chanok” Projekt anlaufen. Die 97 Millionen Baht teure Parkanlage soll auf dem Hafengelände zu Ehren des verstorbenen Königs entstehen.


2. Weitere 25 Millionen Baht sollen in den Bau eines neuen Busterminals fließen.


3. Zur Verbesserung der Sicherheit sollen 96 modernste Sicherheitskameras im Wert von etwa 40 Millionen Baht bestellt und nach Fertigstellung der Arbeiten in allen Bereichen des Hafens installiert werden.






Über AdriaMediaGroup:

Seit 1999 bilden Online-Magazine das Fundament unseres Unternehmens. Dank unser regelmäßigen Markt- und Zielgruppenanalysen kennen wir unsere Leserinnen und Leser sehr gut und wissen genau, was diese von unseren Magazinen erwarten. Mit renommierten Nachrichtenagenturen wie dpa und AFP ergänzen wir die uns zur Verfügung stehenden Informationsquellen aus Politik und Wirtschaft. Stetig entwickeln wir unsere Magazine weiter und kreieren immer wieder neue Online-Magazine, die speziell auf das entsprechende Marktumfeld angepasst sind. Ob das kleine Nischenmagazin, ein Wirtschaftsjournal im Internet oder ein Tageszeitung im Internet. Mit über 45 Millionen Seitenaufrufen pro Monat (quelle: PIWIK September 2016), zeigt sich dass unsere aktuellen Magazine vom Publikum sehr gut angenommen werden. In den 17 Jahren unserer verlegerischen Tätigkeit mussten wir uns bis heute weder einem Abmahnverfahren stellen noch jemals einen Widerruf veröffentlichen. Entgegen anderer Verlage basiert unsere Berichterstattung auf seriöser Recherche und reinen Fakten. Wir sehen in grundsolider Berichterstattung auch heute noch die Zukunft unserer Arbeit.

Die AdriaMediaGroup ist seit 1999 auf dem internationalen Markt tätig. Derzeit publiziert die ADMG auf dem deutschsprachigen Markt über 80 Online-Magazinen aus unterschiedlichsten Themenbereichen. Alle Zeitschriften werden von unserem eigenem Redaktionsteam regelmässig aktualisiert.