DÜSSELDORF (dpa-AFX) – Der Handelskonzern Metro erschließt mit seinem Großhandelsgeschäft seit langem mal wieder neue Auslandsmärkte. Für den bereits angekündigten Markteintritt in Myanmar unternimmt der Konzern nun die ersten Schritte. Zu diesem Zweck wurde mit der in Singapur notierten Handelsgesellschaft Yoma Strategic Holdings ein Gemeinschaftsunternehmen gegründet, wie der MDax -Konzern am Freitag mitteilte. Ziel sei die gemeinsame Entwicklung einer Vertriebsplattform für Lebensmittel in Myanmar.


Anders als sonst üblich baut Metro in Myanmar aber keinen konventionellen Großmarkt, sondern konzentriert sich auf ein reines Belieferungsmodell. Das Thema Lieferservice fährt Metro-Chef Olaf Koch derzeit groß und hat in diesem Bereich bereits einige Übernahmen gestemmt.


In Myanmar beginnt im März der Bau eines Vertriebsdepots in der Sonderwirtschaftszone Thilawa in Ragun, das Anfang nächsten Jahres eröffnet werden soll. Die Investitionen bezifferte Metro auf einen niedrigen zweistelligen Millionenbetrag. Von Thilawa aus sollen dann über 3300 Lebensmittel und andere Produkte an Hotels, Restaurants oder andere Gewerbetreibende geliefert werden.






Über AdriaMediaGroup:

Seit 1999 bilden Online-Magazine das Fundament unseres Unternehmens. Dank unser regelmäßigen Markt- und Zielgruppenanalysen kennen wir unsere Leserinnen und Leser sehr gut und wissen genau, was diese von unseren Magazinen erwarten. Mit renommierten Nachrichtenagenturen wie dpa und AFP ergänzen wir die uns zur Verfügung stehenden Informationsquellen aus Politik und Wirtschaft. Stetig entwickeln wir unsere Magazine weiter und kreieren immer wieder neue Online-Magazine, die speziell auf das entsprechende Marktumfeld angepasst sind. Ob das kleine Nischenmagazin, ein Wirtschaftsjournal im Internet oder ein Tageszeitung im Internet. Mit über 45 Millionen Seitenaufrufen pro Monat (quelle: PIWIK September 2016), zeigt sich dass unsere aktuellen Magazine vom Publikum sehr gut angenommen werden. In den 17 Jahren unserer verlegerischen Tätigkeit mussten wir uns bis heute weder einem Abmahnverfahren stellen noch jemals einen Widerruf veröffentlichen. Entgegen anderer Verlage basiert unsere Berichterstattung auf seriöser Recherche und reinen Fakten. Wir sehen in grundsolider Berichterstattung auch heute noch die Zukunft unserer Arbeit.

Die AdriaMediaGroup ist seit 1999 auf dem internationalen Markt tätig. Derzeit publiziert die ADMG auf dem deutschsprachigen Markt über 80 Online-Magazinen aus unterschiedlichsten Themenbereichen. Alle Zeitschriften werden von unserem eigenem Redaktionsteam regelmässig aktualisiert.