Indonesien: Passagierflugzeug muss wegen offener Tuer umkehren

0
96

Die Crew einer indonesischen Passagiermaschine bemerkt nach über einer Stunde Flug, dass die Tür nicht richtig verschlossen ist. Das Flugzeug mit 200 Passagieren muss umkehren.

Jakatar – Eine indonesische Passagiermaschine mit fast 200 Menschen an Bord hat wieder umkehren müssen, weil eine Tür nicht richtig geschlossen war. Die im südchinesischen Guangzhou gestartete Boeing 737 war bereits anderthalb Stunden unterwegs, als die Crew das Problem bemerkte, wie die Fluggesellschaft Sriwijaya Air am Freitag mitteilte.

Das Kontrollsystem habe die nicht verschlossene Tür beim Abflug nicht bemerkt. Daraufhin machte das Flugzeug kehrt und landete wieder in Guangzhou. Bei dem Vorfall wurde niemand verletzt. Nach einem 30-minütigen Check konnte die Maschine erneut in Richtung Denpasar starten, der Hauptstadt von Bali. Allerdings hob die Maschine mit 20 Passagieren weniger ab, die kein weiteres Abenteuer mehr wagen wollten und lieber ausgestiegen waren.

Im vergangenen Jahr gab es mehrere Abstürze

Die Fluggesellschaft Sriwijaya Air fliegt zahlreiche indonesische Inseln und einige wenige Auslandsziele an, hat aber immer wieder Sicherheitsprobleme. In den vergangenen Jahren gab es mehrere Abstürze mit Todesopfern.