Kritikerin von Präsident Duterte auf Philippinen verhaftet

0
99

Manila (dpa) – Auf den Philippinen ist eine prominente Kritikerin von Präsident Rodrigo Duterte verhaftet worden. Der oppositionellen Senatorin Leila De Lima wird vorgeworfen, in ihrer Zeit als Justizministerin Bestechungsgelder im Zusammenhang mit Drogenhandel angenommen zu haben. De Lima ließ sich im Senatsgebäude von Polizisten festnehmen. Reportern hatte die 57-Jährige nach Bekanntgabe des Haftbefehls gesagt: «Ich will vor den Anschuldigungen gegen mich nicht davonlaufen.» Sie werde sich dem Prozess stellen.

Präsident Duterte ist wegen seines harten Vorgehens gegen Drogenkriminelle umstritten. Dafür hatte ihn auch de Lima kritisiert. Am Donnerstag erließ ein Gericht in der Stadt Muntinlupa in der Nähe von Manila den Haftbefehl gegen die Senatorin. Die Vorwürfe waren vor wenigen Tagen erhoben worden. Die Anwältin und Menschenrechtsaktivistin de Lima war unter Dutertes Amtsvorgänger Benigno Aquino von 2010 bis 2015 Justizministerin.