Vor Neujahrsfest: Neuer Smog sucht China heim

0
589

Peking (dpa) – Vor Beginn der Feierlichkeiten zum chinesischen Neujahrsfest hat starker Smog viele Städte im Norden und Nordwesten Chinas heimgesucht. Ein grauer Schleier lag am Donnerstag über der Hauptstadt Peking.

Der Index für den gefährlichen Feinstaub (PM2,5) stieg in der 21-Millionen-Metropole auf «gefährliche» Werte von mehr als 400 Punkten. Das entspricht dem 16-Fachen des von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) empfohlenen Grenzwertes.

In Xining, der Hauptstadt der nordwestchinesischen Provinz Qinghai, wurden sogar 999 Punkte gemessen. Die Chinesen begrüßen in der Nacht zum Samstag nach dem traditionellen Mondkalender das Jahr des Hahnes.